Freiwillige Feuerwehr der Stadt Rinteln

LOGO2 

 

Navigation

 

Besucher:


Webidee Countersystem: kostenlose Counter

Wetter in Rinteln:

 

            
Herzlich willkommen auf der Homepage der Ortsfeuerwehr Engern.

Chronik

1926: Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Engern mit 36 aktiven Kameraden.

           Bis dahin bestand nur eine Pflichtfeuerwehr in Engern.

           Durch Kriegseinwirkung des 2. Weltkrieges sind leider sämtliche Unterlagen

           bis 1946 verloren gegangen, so dass detaillierte Berichte aus diesem Zeitraum

           nicht vorliegen.

 

1947: Erste Nachkriegsversammlung am 18. August, es kamen vier neue Kameraden

           hinzu und allmählich wurde wieder der regelmäßige Feuerwehrdienst aufgenommen.

 

1966: Übergabe des ersten Tragkraftspritzenfahrzeuges am 11. Juni durch die Gemeinde

           Engern, einem Ford Transit, im Rahmen des 40-jährigen Bestehens. Bis dahin verfügte

           die Feuerwehr nur über einen Hand- oder Treckergezogenen Tragkraftspritzenanhänger.

           Anlässlich des 40-jährigen Bestehens fand die Verbandsversammlung des Kreisfeuerwehr-

           verbandes unter Leitung von Kreisbrandmeister Gundlach in Engern statt.

           Laut einem Zeitungsartikel wurde das Zeltfest durch einen Blitzschlag in die Hauptver-

           sorgungsleitung nach Engern gestört. Das Fest ging dennoch bei Notbeleuchtung mit

           Kerzen weiter und selbst an der Theke herrschte noch Hochbetrieb.

 

1972: Abriss des alten Wohngebäudes neben dem Gerätehaus und Anbau einer Normmäßigen

           Fahrzeughalle an das bestehende Feuerwehrgerätehaus.

        

1974: Gebietsreform. Aus der Freiwilligen Feuerwehr Engern wird durch Eingemeindung zur

           Stadt Rinteln die Freiwillige Feuerwehr Stadt Rinteln Ortsfeuerwehr Engern.

 

1984: Bau eines Wettbewerbsübungsplatzes "An der Bahn". Der Übungsplatz ist leider aufgrund

           geänderter Wettbewerbsbestimmungen nicht mehr in Betrieb.

 

1985: Am 14. Juli wird Engern Stadtmeister bei den Stadtwettbewerben in Schaumburg.

 

1986: Im Juni/Juli wird hinter dem Gerätehaus ein Grillplatz angelegt.

           Im Juli/August wird die "St. Florian-Brücke" über den Elbgraben gebaut, für die Aktion

           "Unser Dorf soll schöner werden".

           Am 20. September wird das 60-jährige Bestehen gefeiert.

 

1989: Am 21. Juli wird das neue Tragkraftspritzenfahrzeug, ein VW LT 35, durch die Stadt Rinteln

           übergeben. Es verfügt über eine erweiterte Ausstattung, wie z.B. Atemschutzgeräte,

           Schaumausrüstung und zweiteilige Steckleier.

 

1991: Am 18. August wird anlässlich des 65-jährigen Bestehens ein Frühschoppen in der

           Mehrzweckhalle gefeiert.

 

1992: Am 11. Januar wurden 4 2m-Hand Handsprechfunkgeräte in Betrieb genommen.

           Die Anschaffung wurde durch Spenden aus der Engerschen Bevölkerung ermöglicht.

 

1993: Gründung einer Jugenfeuerwehr, die 13. Jugendfeuerwehr im Stadtgebiet Rinteln

           und die 85. im Landkreis Schaumburg, mit 1 Mädchen und 12 Jungen.

 

1994: Der Jahrhundertregen am 05. August. 22 Einsätze (Technische Hilfeleistungen Keller auspumpen)

           zwischen 17:30 Uhr und 02:30 in Engern und Teilen von Rinteln.

 

1995: Das Jahrhunderthochwasser vom 31.01 bis zum 06.02., in diesem Zeitraum werden

           53 Hilfeleistungseinsätze mit 63 Einsatzstunden pro Feuerwehrkamerad geleistet.

           Bei verschiedenen Einsätzen wurden wir von benachbarten Ortswehren unterstützt.

           Die Weser erreichte einen Höchststand von 6.63 m am Pegel Rinteln.

 

1996: Am 24. und 25. August feiert die Feuerwehr Engern ihr 70-jähriges Bestehen mit einem

           Festakt in der Mehrzweckhalle.

 

1997: Im Mai-August wird in Zusammenarbeit mit dem Männergesangsverein ein Anbau an die

           Mehrzweckhalle errichtet. Dieser dient als Versammlungsraum für die Jugendfeuerwehr.

 

1998: Am 18. Juli feiert die Jugendfeuerwehr ihr 5-jähriges Bestehen und richtet die Stadtwettbewerbe

           für die Rintelner Jugendfeuerwehren auf dem Sportplatz aus.

 

1999: Das Gerätehaus wird renoviert. Es wird ein neues Rolltor in die Fahrzeughalle eingbaut.

           Außerdem wird eine neue Eingangstür und eine Gasheizung eingebaut. Die Decken werden

           neu wärmeisoliert und alle Räume im Erdgeschoss bekommen einen neuen Anstrich.

 

2000: Am 10. März wird der Feuerwehr eine neue Tragkraftspritze vom Typ Iveco Magirus

           TS 8/8 Eurofire 2000 von der Stadt Rinteln übergeben. Der Kamerad Friedrich Struckmann

           schenkt der Feuerwehr einen 3.5 KvA Notstromgenerator.

 

2001: Am 14. Februar bekommt die Feuerwehr 10 Funkmeldeempfänger von einem Feuerwehr-

           kameraden gestiftet.

           Am 12. Mai veranstaltet die Feuerwehr den 1. Engerschen Gänsemarsch aus Anlass des

           75-jährigen Bestehens. Der Festakt fand am 20. Mai in der Mehrzweckhalle statt.

 

2002: Am 26. Oktober wurde die Feuerwehr Engern zu ihrem wohl ungewöhnlichten Einsatz gerufen.

           Feuer auf dem Kiesverladeschiff "Radial" der Firma Eggersmann.

 

2003: Da der erste Gänsemarsch ein großer Erfolg war, hat die Feuerwehr beschlossen, diesen alle

           2 Jahre durchzuführen. Also fand am 14. Juni der 2. Engersche Gänsemarsch statt.

           Die Jugendfeuerwehr feiert ihr 10-jähriges Bestehen in der Mehrzweckhalle.

 

2004: Die Jugendfeuerwehr bekommt von der Feuerwehr Großpaschleben einen gebrauchten TSA geschenkt.

           Nach der Generalüberholung wird der Anhänger am 19. August feierlich übergeben.

 

2005: Der 3. Engersche Gänsemarsch fand am 02. Juli statt.

 

2006: Die Feuerwehr feiert am 28. Mai ihr 80-jähriges Bestehen mit einem Festakt in der Mehrzweckhalle.

 

2007: Im Frühjahr wurde der Versammlungsraum im Obergeschoss renoviert und neue Möbel angeschafft.

           Der 4. Engersche Gänsemarsch fand am 16. Juni statt.

 

2013:Inzwischen wurder erfolgreich der 7. Emgersche Gänsemarsch durchgeführt.
           Die Jugendfeuerwehr Engern feierte ihr 20-jähriges Bestehen mit dem 1. Engerschen Kükenmarsch. Bei dem anschließendem Festakt wurde    
           der Jugendfeuerwehr ein neuer Anhänger übergeben.
           Die Stadt Rinteln bewilligt 15000,-€ für einen Anbau an die Fahrzeughalle des Gerätehauses der Ortsfeuerwehr Engern. Dieser wird von    
           Freunden, Sponsoren, ehemaligen Aktiven und Aktiven Feuerwehrmitgliedern in Eigenleistung derzeit durchgeführt.


Ortsbrandmeister seit der Gründung der Feuerwehr seit 1926

1926 - 1933 Karl Meier
1933 - 1939 Wilhelm Gellermann
1939 - 1955 Wilhelm Meier
1955 - 1970 Wilhelm Gellermann
1970 - 1988 Friedhelm Rinne
1988 - 2000 Karl-Heinrich Zerbst
2000 - 2004 Wolfgang Thomas
2004 - heute Thomas Reese
 

 
 



 

Copyright Ortsfeuerwehr Engern.