Bautagebuch für den Anbau an die Fahrzeughalle:

·        Februar 2012:

Antrag auf Erweiterung der Fahrzeughalle bei der Stadt Rinteln gestellt

·        November 2012:

Haushaltsmittel für den Anbau an die Fahrzeughalle werden durch den Rat der Stadt Rinteln für das Haushaltsjahr 2013 genehmigt

·        März 2013:

Bauantrag wurde durch die Gemeinnützige Verwaltungs- und Siedlungs-GmbH (GVS) gestellt

·        Juli 2013:

Baugenehmigung wurde durch die Stadt Rinteln erteilt

07.11.2013, Erster Spatenstich

Im Rahmen eines Übungsdienstes erfolgte der erste Spatenstich und es wurden an diesem Abend auch gleich die Verbundsteine aus der „ehemaligen“ Grillecke entfernt sowie die Fahrzeughalle komplett leer geräumt.

09.11.2013, Ausbaggern der Fundamente

 

Ein Minibagger hat für uns die Fundamente ausgehoben. Mit Schubkarren wurde der Aushub dann gleich in einer Mulde entsorgt.

12.11.2013, Gießen der Fundamente

3,5 Kubikmeter Beton wurden für die Fundamente mit Schubkarren an Ort und Stelle gebracht.

15.11.2013, Gießen der Bodenplatte

Weitere 4,0 Kubikmeter Beton wurden für die Bodenplatte dann wieder mit Schubkarren an Ort und Stelle transportiert.

19.11.2013, die Maurerarbeiten beginnen …

Am 19.11. war um 08:00 Uhr Schichtbeginn, um 08:52 Uhr wurde der erste Stein gesetzt und zum Schichtende gegen 16:00 Uhr waren bereits sechs Reihen gemauert.

 

20.11.2013, Gerüst aufstellen, weiter mauern …

Nachdem das Gerüst aufgestellt war wurde die erste Wand auf die endgültige Höhe gemauert.

21.11.2013, und immer lustig weiter mauern …

Am Schichtende des siebten Arbeitstages waren alle drei Wände auf die endgültige Höhe gemauert.

22.11.2013, der Ringanker wurde gegossen

Auch der Ringanker wurde bei trockenem Wetter gegossen.

29.11.2013, die Dachbalken wurden aufgelegt und befestigt

Nachdem die Dachbalken geliefert waren wurden sie gemäß Zeichnung auf den Ringanker gelegt und vorschriftsmäßig befestigt.

30.11.2013, das Dach wurde dicht gemacht und verkleidet

Es war früh Arbeitsbeginn, aber dafür waren wir im Laufe des Nachmittags auch fertig und  „das Dach ist DICHT“!

03.12.2013, Anbau wurde Innen verputzt

Leider sind davon keine Bilder vorhanden

Das verputzen des Anbaus von Innen wurde durch eine Fachfirma durchgeführt.

05.12.2013, Isolierung und Dampfsperre angebracht

Die Zwischenräume zwischen den Dachbalken wurden mit Zwischensparren – Klemmfilz  ausgekleidet. Anschließend kam darüber eine Folie als Dampfsperre und eine Lattung zur Aufnahme der Rigipsplatten.

12.12.2013, die Rigipsplatten wurden montiert

Nach maßgenauem Zuschnitt wurden die Rigipsplatten im Team montiert.

13.12.2013, die Ausgangstür in die Grillecke wurde eingebaut

Die Montage der Ausgangstür in die Grillecke wurde von einer Fachfirma durchgeführt.

16.12.2013, die Ausgangstür angeputzt und Rest verklinkert

Die Türrahmen der Ausgangstür zur Grillecke wurden angeputzt und der Rest der westlichen Außenwand verklinkert.

17.12.2013, die Rigipsplatten wurden verspachtelt

Es wurden die Fugen zwischen den Rigipsplatten und die Schraubenköpfe verspachtelt.

03.01.2014, das Richtfest wurde nachgeholt

Das Richtfest wurde mit den Helferinnen und Helfern, Sponsoren und Offiziellen nachgeholt, da es uns während der Bauphase wichtiger war, dass gute Wetter auszunutzen und den Anbau möglichst schnell dicht zu bekommen.

04.01.2014, Heizkörper im Anbau installiert

Am Morgen nach dem Richtfest wurden ab 08:00 Uhr die Heizungsrohre in den Anbau verlängert und der Heizkörper angeschlossen.

Alles dicht, es wird warm !!!

25.01.2014, Die Decke wird gestrichen

 

Nachdem die Trocknung im Anbau sehr gut voran schreitet (das Wetter spielt immer noch mit), haben wir die Decke gestrichen. Mit dem Streichen der Wände werden wir aber noch etwas warten.

13.02.2014, Grundieren der Wände

Bei dem guten Wetter trocknet der Anbau immer mehr durch, deshalb konnten wir jetzt auch die Wände grundieren.

08.und 10.03.2014, Streichen der Wände   

Nachdem die Trocknung des Mauerwerks nahezu perfekt ist, wurden nun die Wände gestrichen.

19.03.2014, Sockel gestrichen

Damit die Wände etwas pflegeleichter sind, wurde ein abwaschbarer Sockelanstrich aufgebracht.

23.05. – 09.07.2014, Diverse Elektroarbeiten durchgeführt

Es wurde in der bestehenden Fahrzeughalle die komplette Elektrik erneuert. Es sind jetzt auch Bewegungsmelder im Umkleideraum und in der Fahrzeughalle installiert. Und der Anbau erstrahlt auch im hellen Licht.

02. – 03.09.2014, Süd- und Ostseite wurden verputzt

Wie immer, bei gutem trockenem Wetter wurden die äußere Süd- und Ostseite verputzt.

13.-18.09.2014, Süd- und Ostseite grundiert und gestrichen

02. – 03.09.2014, Süd- und Ostseite wurden verputzt

Auch unser Maler hatte sich den richtigen Termin ausgesucht, das grundieren und streichen der Süd- und Ostseite konnte bei bestem Wetter durchgeführt werden. Das Rot entspricht der Farbe der Klinker.

18. – 21.10.2014, Beton abgeschliffen, Estrich aufgetragen

Als Abschluss wurde auf den Beton ein Industrie-Fliesestrich aufgebracht um eine ebene, rutschhemmende Oberfläche zu haben. Diese Arbeiten wurden von einer Fachfirma durchgeführt.

10.11.2014, Aufbau Weitspannregal und Werkbank

Die Arbeiten neigen sich dem Ende zu. Nach einem Jahr und drei Tagen Bauzeit konnte im Anbau ein Weit-spannregal (2,50 m breit, 0,60 m tief, 2,97 m hoch) und eine Werkbank aufgebaut werden. Der Anhänger hat hier auch seinen festen Stellplatz gefunden.

 

Die Ortsfeuerwehr Engern bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern und Unterstützern dieser Baumaßnahme. Ohne die freundlichen Hilfen wäre diese Baumaßnahme bisher nicht so zügig und in Eigenleistung durch zu führen gewesen.

 

Von den  Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Engern wurden bisher 793:30 Arbeitsstunden an Eigenleistung für diese Baumaßnahme ehrenamtlich geleistet.

 

Hilfe und Unterstützung erhielten wir bisher freundlicherweise von:

·        Baggerunternehmen Loose

·        Bauservice Fritz & Bredemeier

·        Ahe Transportbeton

·        Benjamin Schwerdtfeger, Dach und Holzbau GmbH

·        Ribo-Fenster Fahrenkamp

·        Bernd Gauseweg

·        ES-TECH Steve Rooney

 

Stand: 8. Dezember 2014